Purmerend heute

Purmerend ist ein charmantes Städtchen mit 30 denkmalgeschützten Reichsgebäuden und 127 Gebäuden, die unter den Denkmalschutz der Gemeinde fallen. Ein wichtiger Ort des Städtchens ist der Koemarkt (Kuhmarkt). Hier wurde jahrhundertelang Handel getrieben. Heute befinden sich an diesem autofreien Platz zahlreiche Cafés und Restaurants. Purmerend vereint die Schönheit der Vergangenheit mit dem modernen Komfort der Gegenwart.

Besuchen Sie die Grote Kerk (Große Kirche) und setzen Sie sich auf eine der vielen Caféterrassen. Gehen Sie durch das Museum und shoppen Sie nach Herzenslust in den vielen Geschäften der Stadt. Purmerend hat wirklich für jeden Geschmack etwas zu bieten! Machen Sie einen Spaziergang entlang der historischen Grachten und durch die geschichtsträchtige Innenstadt. Schon seit Jahrhunderten ist Purmerend eine echte Marktstadt. Mit zwei jährlich stattfindenden Märkten und einem Wochenmarkt erblühte im 17. Jahrhundert ein lebendiger Handel. Im 18. Jahrhundert kam dann noch der berühmte Viehmarkt hinzu. Heute findet der Viehhandel von Purmerend jedoch nicht mehr in der Innenstadt, sondern auf einem angrenzenden Industriegelände statt. Der historische Koemarkt (dt. Kuhmarkt) wurde neu gestaltet und ist heute ein lebendiger Treffpunkt sowohl für Bewohner als auch Besucher der Stadt, die alle gerne hierherkommen. Die ältesten, historischen Gebäude sind leider nicht erhalten geblieben. Es gibt jedoch noch viele wunderschöne Gebäude aus der Zeit vom 17. bis Anfang des 20. Jahrhunderts zu sehen.