Über Edam

Edam ist eine echte Kleinstadt. Im Jahr 1375 erhielt es von Graf Wilhelm V. die Stadtrechte und entwickelte sich neben Amsterdam und Hoorn zu einer der wichtigsten Hafenstädte von Noord-Holland. Mit seinen Schiffswerften, dem Holzhandel und dem berühmten Kaufmannsgeist der Holländer entwickelte sich Edam zu einer wahren Perle an der ehemaligen Zuiderzeee. Und bis heute verzaubert die einzigartige Atmosphäre dieses Ortes seine Besucher. Schlendern Sie in aller Ruhe durch das historische Zentrum dieses kleinen Städtchens mit seinen vielen schönen historischen Häusern und Kirchen, den Häfen, Grachten und Plätzen.

Insbesondere am Dam und am Kaasweg hat man den Eindruck, sich mitten in der Schatzkammer der historischen Schönheit holländischer Städte  zu befinden. Daher wurde die Ansicht des Stadtteils zwischen den zwei Festungen  auch aus gutem Grund unter staatlichen Denkmalschutz gestellt. Edam ist eher rustikal und zeigt seine Schönheit gerne in voller Pracht. Es hat seinen Besuchern jedoch noch viel mehr zu bieten! Zum Beispiel den berühmten 'Edamer', den berühmten runden Käse, der in die ganze Welt exportiert wird. Und Käsemärkte gehören hier bis zum heutigen Tag wie eh und je zum Stadtbild. Darüber hinaus gibt es in Edam viele schöne Lokale sowie zahlreiche Antik-, Kunst- und Souvenirläden – da ist für jeden Geschmack etwas dabei!