Brücke im Rijperweg

Die Brücke im Rijperweg wurde 1899 westlich der Kreuzung mit dem Middenweg aus Backsteinen erbaut. Sie besteht aus zwei Brückenköpfen und der Durchgang unter dem Rijperweg wird von einem einsteinigen-Segmentbogengewölbe überspannt. Sowohl auf nördlichen als auch auf der südlichen Frontmauer stehen eiserne Brückengeländer mit einer schmiedeeisernen Abgrenzung. Das Wasser unter der Brücke konnte mittels der Einrichtungen in den Brückenköpfen zweiseitig als Inundierungsscheidung aufgehalten werden.

Diese einzigartige Brücke ist eine sogenannte ‚Schotbalkkering‘ und ein typisches Beispiel für die zahlreichen Trambrücken (Brücken, über die einst Dampfstraßenbahnen fuhren) über den Volgerweg, wobei der Durchgang mittels Balkendämmen versperrt werden konnte.

Das Gelände gehört zum Festungsgürtel von Amsterdam, der Verteidigungsgürtel der um die Hauptstadt Amsterdam herum angelegt wurde. Dieser Verteidigungsbau galt auch als nationales Reduit und wurde zwischen 1880 und 1920 im Auftrag des Kriegsdepartements gebaut.

Teilen

Contact

Brug in de Rijperweg
RIjperweg
1462 MD MIDDENBEEMSTER